zurück

Prof. Dr. Julia Holle

Berufliche Qualifikation:

  • Fachärztin für Innere Medizin und internistische Rheumatologie
  • Prüfarztzertifikat

Medizin. Ausbildung und Qualifikation

  • 10/1993 – 05/2000 Studium der Humanmedizin an der Christian-Albrechts-Universität (CAU), Kiel
  • 05/2000 Abschluss des Studiums mit dem 3.Staatsexamen, Teilapprobation
  • 07/2000 – 12/2001 Ärztin im Praktikum, Poliklinik f. Rheumatologie, UKSH, Campus Lübeck 
  • 01/2002 Vollapprobation
  • 01/2002 – 12/2003 Research Fellow, University of Birmingham, Dept. of Renal Immunobiology/MRC Center for Immune Regulation
  • 02/2002 Promotion: Allgemeine und Thoraxchirurgie, Christian-Albrechts-Universität (CAU), Kiel
  • 01/2004 – 01/2008 Assistenzärztin am UKSH, Campus Lübeck und Klinikum Bad Bramstedt, Klinik für Rheumatologie und Immunologie
  • 01/2008 Facharztanerkennung Innere Medizin
  • 02/2008 Oberärztin der Klinik für Rheumatologie und Immunologie
  • 12/2008 Schwerpunktbezeichnung Rheumatologie
  • 07/2011 Habilitation und Venia legendi: ”Wegenersche Granulomatose: Neue Aspekte zu Verlaufsformen, Biomarkern, genetischen Risikofaktoren und Prognose“, Medizinische Universität zu Lübeck
  • 10/2012 Ltd. Oberärztin der Gesamtklinik (Klinik für Rheumatologie und Immunologie); Ltd. Ärztin der ausgegründeten Vaskulitisklinik zusammen mit Prof. Dr. Moosig
  • 01/2014 - 12/2015 Leitende Ärztin der Klinik für Rheumatologie und Immunologie sowie der Vaskulitisklinik am Klinikum Bad Bramstedt (zusammen mit Dr. F. Moosig)
  •  02/2016 Niederlassung als internistische Rheumatologin im Rheumazentrum SH Mitte
  •  07/2017 Ernennung zur außerplanmäßigen Professorin der Universität zu Lübeck

Preise/Auszeichnungen

  • 2006 1. Preis des Young Investigator`s Award der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) im Rahmen des 112. Kongresses der DGIM
  • 2010 Rudolf-Schön-Preis der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) für die Arbeit "Wegenersche Granulomatose: Neue Aspekte zu Verlaufsformen, Biomarkern, genetischen Risikofaktoren und Prognose" (Habilitationsschrift)
  •  2016 Springer CME Award der Zeitschrift "Der Internist" (Publikationsorgan der DGIM) für den besten CME-Artikel des Jahres 2015. Prämierte Arbeit: "ANCA-assoziierte Vaskulitiden"

Mitgliedschaften und Mitarbeit in Kommissionen/Gremien

  • 2008 – 2015 ärztliche Betreuung des Arbeitskreises Vaskulitis für Patienten und Angehörige am Klinikum Bad Bramstedt
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh)
  • Mitglied der Dt. Gesellschaft für Immunologie
  • Mitglied der EUVAS (European Vasculitis Society)
  • Mitglied der Rheuma-Liga Schleswig-Holstein
  • seit 2009 Mitglied im Exzellenzcluster Inflammation at Interfaces
  • seit 2011 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Dt. Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) der DGIM e.Akademie (e-Learning)
  • seit 2012 Mitglied des EULAR- (European League Against Rheumatism) Standing Committee on Training and Education
  • seit 2012 Mitglied des Strategy Committee des EVGC (European Vasculitis Genetics Consortium)
  • seit 2013 Mitglied der European EGPA (Eosinophilic Granulomatosis with Polyangiitis, Churg-Strauss) Task Force
  •  seit 2014 Mitglied des europäischen Expertengremiums für die Erarbeitung der "EULAR recommendations for the management of ANCA-associated vasculitides"
  • seit 2015 Mitglied der Kommission Pharmakotherapie der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie
  • seit 2015 Mitglied der Leitlinien-Kommission Rheumatoide Arthritis der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie
  • Gutachtertätigkeiten für verschiedene wissenschaftliche Journale, u.a.: Annals of the Rheumatic Diseases, Arthritis & Rheumatism, Rheumatology, Zeitschrift für Rheumatologie
zurück